Wer sind wir?

Unser aktuelles Präsidium:

  • Präsidenten: Philipp Weil
  • Vize-Präsident: Philip Kunze
  • Sekretär: Daniel Schönbach
  • Kassenwart: Matthias Lassak
  • IRO: Jakob Bürkner
  • PRO: Christian Wetter

 

Wir sind Round Table 24 Darmstadt und seit über 50 Jahren für Darmstadt, die Region und auch bundesweit im Dienst der Allgemeinheit tätig.

Wir treffen uns an jedem 1. und 3. Donnerstag im Monat, wobei in den Schulferien keine offiziellen Treffen stattfinden. Unser Stammlokal ist das Ristorante Vivarium, Schnampelweg 4, 64287 Darmstadt (Telefon 06151 47651). Alle aktuellen Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender.

Warum machen wir das und zu wem gehören wir eigentlich? Round Table hat in Deutschland rund 3500 Mitglieder Entstanden ist „RT“, wie die Mitglieder ihren Round Table nennen, aus dem Geist des englischen Clublebens. Die Mitgliedschaft endet automatisch mit der Vollendung des 40. Lebensjahrs – so ist ein permanenter Zufluss von neuen Ideen gesichert.

Ziele des Clubs :
– Dienst („service“) an der Allgemeinheit
– Austausch von beruflichen und privaten Erfahrungen der Mitglieder
– Pflege neuer Freundschaften im In- und Ausland

Round Table ist politisch und konfessionell neutral, zudem gibt es keine ethnischen oder landsmannschaftlichen Beschränkungen. Kennzeichnend für Round Table ist die Aufgeschlossenheit und das Interesse gegenüber traditionellen wie neuen Ideen und Entwicklungen entsprechend dem Motto „adopt, adapt, improve„.

Das Motto stammt aus einer Rede des Prince of Wales auf der British Industry Fair von 1927: „The young business and professional men of this country must get together round the table, adopt methods that have proved so sound in the past, adapt them to the changing needs of the times and wherever possible, improve them“.

Die einzelnen „Tische“ – so werden die lokalen Clubs mit 15-25 Mitgliedern genannt – sind in 12 Distrikten unterteilt und gestalten selbstständig eigene Service-Projekte, zumeist an ihrem Standort. Dies kann durch den persönlichen Einsatz im Projekt selbst – z.B. bei Freizeiten mit Behinderten – geschehen. Oder aber durch Fundraising für das Projekt bei unterschiedlichsten Aktionen wie Entenrennen, Glühweinverkäufen oder der Ausrichtung von Festen.

Daneben gibt es alljährlich das Nationale Service-Projekt (NSP), für das alle Tische gemeinsam Spenden sammeln. So wurde in der Vergangenheit durch die NSPs der Bau von 13 Schulen in Nepal finanziert, ein Blindenhospital in Indien errichtet, ein Anti-AIDS-Projekt in Südafrika etabliert, oder die Einrichtung von 6 ambulanten Kinderhospiz-Diensten in Deutschland ermöglicht.

Der Vorteil von RT gegenüber anderen Hilfsorganisationen liegt vor allem daran, dass keine Kosten für Verwaltung anfallen. Die Mitglieder von RT helfen ehrenamtlich in ihrer Freizeit. Durch das internationale Netzwerk gelangen Spenden direkt an Tabler in anderen Nationen, die vor Ort am besten wissen, wo Hilfe benötigt wird und wie man das Geld am effektivsten einsetzt.

Die Distrikte haben jeweils einen Präsidenten, der sich um die Vernetzung der Tische zwischen den Distrikten und die Neugründung von Tischen innerhalb des Distriktes kümmert. Die Tische eines Distrikts treffen sich zweimal pro Jahr, meist im April und Oktober. Dabei trifft man sich einen Tag (meist von 10.00 – 16.00 Uhr). Oft gibt es ein lockeres Kulturprogramm, ein gemeinsames Mittagessen und den offiziellen Teil. Das Treffen wird jeweils von einem Tisch im Distrikt ausgerichtet und geplant. Diese Meetings sind eine gute Gelegenheit, sich mit anderen Tischen zu vernetzen und sich über Projekte auszutauschen.

RT24 Darmstadt gehört zum Distrikt 7.

Alle Tische nehmen auch am AGM (Annual General Meeting) teil. Dies findet im Juni jeden Jahres statt. Hierbei handelt es sich um ein 3-tägiges Meeting, bei dem neben dem offiziellen Teil auch jede Menge Spaß bei Gala Dinners und Partys garantiert ist. Getreu dem Motto „keep round table cheap“ bemühen sich die Gastgeber um Home Hosting für ihre Gäste. Das bedeutet, dass die Gäste bei Tablern des veranstaltenden Tisches untergebracht werden.

Das AGM 2016 findet vom 10.-12. Juni bei RT184 Bamberg statt.

Um den internationalen Zusammenhalt und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen, treffen sich die Tische mit gleichen Tischnummern zum Euromeeting. Zu unserem Euromeeting kommen regelmäßig auch die Tabler von RT 242 Harting, Südafrika. Hierbei handelt es sich um ein 4-tägiges Treffen, bei dem die Gastgeber wiederum Home Hosting ermöglichen und ein Programm aus Kultur, Party und Offiziellem (hiervon nur sehr wenig) zusammenstellen. Die Euromeetings sind dabei auch eine der besten Möglichkeiten Einblicke in die Kultur der bereisten Länder zu erhalten, die selten sind!